TOP Karriere-Briefing!

Wertvolle Orientierung, kluge Ideen, klare Ergebnisse!
Aktuelle, monatliche Kurzinformationen zum Thema Karriere!

August Spezial von Dipl. Psych. Ute Küster, Absolventenmanagement TOP CAD


Hat Ihr Leben eine Logik?

Kennen Sie noch die Zeit, als Opa, Vater, Bruder z.B. bei Hoesch, Thyssen oder Opel gelernt und gearbeitet haben und das ein Berufsleben lang. Da wurde ein Lebenslauf chronologisch geschrieben, von Geburt an bis zur Rente.

Dann änderte sich der Arbeitsmarkt und Stellenwechsel wurden selbstverständlich. Die Reihenfolge der Daten im Lebenslauf war: Schulzeit, Lehre, Arbeitsstellen und evtl. Weiterbildungen.

Dieses Schema ist heute völlig anders. Heute beginnt Ihr Lebenslauf mit dem aktuellen Datum und endet im Datenverlauf mit der Schulzeit. Oder Sie wählen Blöcke mit den Überschriften: Persönliche Daten, Arbeitsstellen, Weiterbildungen, Sonstiges. Dazu gibt es noch Empfehlungen sich auf einem schicken Deckblatt zu positionieren oder ein umfassendes Qualifikationsprofil zu erstellen. Was früher logisch, einfach und übersichtlich war, ist heute gefährlich durch zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten und falsch genutzte Vokabeln.

3 Gefahren, die Sie beachten sollten

1.) Die Reihenfolge der Informationen ist entscheidend

  • Sie lesen im Lebenslauf einer jungen Frau, die sich nach der Weiterbildung bei TOP als CAD-Zeichnerin bewerben will, die Reihenfolge: Zur Person, Weiterbildung, Arbeitslos, Verkäuferin, Kellnerin, Bürokraft, Fußpflegerin, Studium Bauingenieurwesen in Kasachstan (ein Abschluss ist nicht genannt). Was denken Sie, wenn Sie das lesen? Vergleichen Sie die Reihenfolge mit der folgenden Empfehlung von uns.
  • Wir empfehlen die Reihenfolge: Persönliche Daten, Berufliche Daten mit CAD Weiterbildung, Studium Bauingenieurwesen mit den Schwerpunkten …, Thema der Diplomarbeit/Thesis, Integrationszeit in Deutschland mit Arbeiten als Verkäuferin und Bürokraft, Erfahrung mit MS Office …

2.) Achtung Wortwiederholungen

Beispiel 1

  • In Ihrem Lebenslauf steht: CAD-Weiterbildung, Weiterbildung zum Techniker, Ausbildung zum Industriemechaniker, Schulbildung Mittlere Reife. Das Wort Bildung lesen Sie 4 mal. Das Wort Erfahrung nie, obwohl unser Teilnehmer 6 Jahre als Industriemechaniker gearbeitet hat, also über viel Berufserfahrung verfügt. Dieser Lebenslauf dokumentiert einen Bildungsgang, obwohl unser Teilnehmer wichtige Berufserfahrung besitzt.
  • Wir empfehlen Vokabeln wie Erfahrung, Fachwissen, Projekte, Aufgaben, Spezialwissen, Qualifikationen häufig zu nennen.

Beispiel 2

  • Unser Teilnehmer ist gelernter Schreiner mit insgesamt 5 Jahren Berufserfahrung und kommt aus einer Region, in der zahlreiche Schreinereien schließen mussten. In seinem tabellarischen Lebenslauf steht 8 mal das Wort Arbeitssuchend und dazwischen stehen die Namen unbekannter, kleiner Schreinereien, in denen er gearbeitet hat. Der Lebenslauf dokumentiert, dass dieser Schreiner immer wieder Arbeit sucht. Das wirkt negativ.
  • Wir empfehlen die Zeiten der Arbeitslosigkeit zusammenzufassen und die Berufserfahrung genau aufzulisten. Dazu die CAD Zeichnung von einem selbst gefertigten Möbelstück als Arbeitsprobe am Ende des Lebenslaufes. Vorteil: Die Berufserfahrung steht im Blickfeld.

3.) Vorsicht Reizworte

In Ihrem Lebenslauf stehen Vokabeln wie:

2018 – 2020 Berufliche Neuorientierung oder Orientierung auf dem Arbeitsmarkt

Sie sind Projektleiter mit 8 Jahren Berufserfahrung, Ihnen macht keiner etwas vor!

Sie sind voll orientiert.

Was soll diese Formulierung?

2019 – 2020 Wiedereinstieg

Sie sind gelernter Werkzeugmacher mit Berufserfahrung und haben jetzt Ihren Techniker gemacht. Sie sind aktuell arbeitslos und suchen eine Stelle als Techniker.

Wo wollen Sie denn wieder einsteigen? Sie wollen weiter machen!

Seit 2021 Aktive Arbeitssuche und Erziehungsurlaub

Haben Sie schon einmal passiv Arbeit gesucht? Diese Vokabel ist in ihrer Bedeutung ebenso unsinnig wie das Wort Erziehungsurlaub. Oder ist Erziehung für Sie Urlaub?

2018 – 2020 Diverse Operationen mit anschließender Rehabilitation

2018 – 2019 Operation und anschließende Genesung

2017 – 2018 Eignungsfeststellungslehrgang nach Wartezeit auf Rehamaßnahme

(Originalzitate aus 3 Lebensläufen unserer Teilnehmer/innen)

Worte wie Operationen und Rehabilitation sind negative Reizworte. Sie weisen auf mögliche Krankheiten und damit verbundene Ausfallzeiten hin. Diese Informationen können Sie im mündlichen Gespräch klären, nicht schriftlich.

    • Wir empfehlen diese Worte im Lebenslauf auf keinen Fall zu nennen. Waren Sie in der Zeit arbeitslos, waren Sie noch in Arbeit oder ist der Zeitraum kürzer als ein Jahr?
      Nur wenn es Ihnen persönlich wichtig ist, Ihre Krankheit zu nennen, schreiben Sie z.B. Genesung nach (Knie)-Operation. Denken Sie an das Gesetz der Reihenfolge.

Sagt Ihr Lebenslauf wirklich das aus, was Sie vermitteln wollen? Hat Ihr Lebenslauf eine Logik, die Sie attraktiv macht? Haben Sie die Reihenfolge Ihrer Informationen ebenso beachtet, wie Wortwiederholungen und Reizworte?

Wir machen den Check. Die Teilnehmer/innen von TOP wissen das.

Zielscheibe mit drei roten Pfeilen in der Mitte steckend. Iin Blau gehalten
Zurück zum Blog