Das Qualifizierungschancengesetz

Welche Möglichkeiten haben Unternehmen und Arbeitnehmer?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Bedingungen im Rahmen des Qualifizierungschancengesetz (QCG), die für Ihr Unternehmen attraktiv seien können. Welche Förderung für Ihr Unternehmen individuell möglich und vor allem sinnvoll ist, besprechen wir gerne mit Ihnen und Ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit.

Ihre Vorteile

  • Bis zu 100% Förderung der der Lohn- und Weiterbildungskosten

  • Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt 4.0

  • Aktiv die Arbeitswelt von morgen durch Erschließung von neuen Arbeitsfeldern gestalten

  • Nachhaltige Mitarbeiterbindung

  • Hohe Innovationskraft für Ihr Unternehmen

Top Cad ist ein Autodesk Authorized Training Center, Allplan Certified Partner und Tüv zertifiziert

Durch den demographischen Wandel und die Digitalisierung der Arbeit (Arbeit 4.0) verändert sich der Arbeitsmarkt rasant. Dies stellt Arbeitgeber und Arbeitnehmer zunehmend vor wachsende Herausforderungen, da die Mitarbeiter immer schneller qualifiziert werden müssen, um mit den Entwicklungen Schritt zu halten. Um gut ausgebildete und qualifizierte Arbeitnehmer zu bekommen oder im Betrieb zu halten, muss dementsprechend in die Weiterbildung der Mitarbeiter investiert werden.

Das Qualifizierungschancengesetz (entstanden aus dem WeGebAu) fördert daher neben Anpassungsfortbildungen auch Erweiterungsqualifizierungen. Auf diese Weise kann der eigene Qualifizierungsbedarf der Mitarbeiter im Unternehmen frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Das Qualifizierungschancengesetz unterstützt Arbeitgeber und Arbeitnehmer dabei, indem je nach Betriebsgröße bis zu 100% der Lohn- und der Weiterbildungskosten übernommen werden (sowohl für derzeitige als auch für neue Mitarbeitern ab Vertragsabschluss). Der Antrag dazu kann bei der Agentur für Arbeit gestellt werden.

Wir beraten und unterstützen Sie dabei gerne.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Berufsabschlüsse, bei AZAV zertifizierten Trägern oder Weiterbildungen mit mehr als 160 Unterrichtsstunden. Somit sind alle Vollzeitkurse der TOP CAD Schule GmbH vollständig förderbar.

Wer wird gefördert?

Qualifikationen und Weiterbildungen können für jeden Mitarbeiter ab dem ersten Tag der Betriebszugehörigkeit gefördert werden, sofern keine anderweitigen Leistungsansprüche wie z.B. Aufstiegs-BAföG oder Reha-Leistungen bestehen. Voraussetzungen für die Förderung ist bei Berufsabschlüssen, dass die Mitarbeiter seit mindestens vier Jahren eine an- oder ungelernte Tätigkeit ausgeführt verrichten; bei Weiterbildungen, dass der Berufsabschluss vor mehr als vier Jahren erworben wurde.

Der Gutschein wird von der Agentur für Arbeit für den Mitarbeiter ausgestellt und kann dann bei der TOP CAD Schule GmbH eingelöst werden. Die ausgefüllten Unterlagen müssen spätestens 10 Tage vor Beginn der Qualifizierungsmaßnahme wieder beim Arbeitsamt sein.

Arbeitsverhältnisse dürfen befristet sein, jedoch muss die Befristung über das Ende der Qualifizierungsmaßnahme hinaus gehen.

Ihre Vorteile mit TOP CAD

Bis zu 100% Förderung der Weiterbildungskosten

Sichere und flexible Teilnahme von Zuhause aus

Modularer Aufbau für individuelle Kurskonzepte

Qualifizierungen flexibel und kurzfristig absolvieren

Nachhaltige Steigerung der Mitarbeiterbindung

Stärkung der Produktivität Ihres Unternehmens

Individuelle und kostenlose Beratungsgespräche

Langjährige Partnerschaften in der Industrie

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren!

Ihr direkter Draht zu uns!

Frau Bojana Despotovic

Rufen Sie uns direkt an und lassen Sie sich beraten.

 0231 562214-0

Mo.-Do. 08:00-17:00 Uhr / Fr. 08:00-16:00 Uhr

Vereinbaren Sie ein kostenloses & unverbindliches Beratungsgespräch und nutzen Sie die Chancen der Förderprogramme für die Mitarbeiterqualifizierung!


    Anrede*
    Nachname*
    Vorname*
    Unternehmen
    Straße
    Ort
    Telefon*
    Email*

    Teilen Sie uns Ihre Anliegen, Wünsche oder Fragen mit (Maximal 1000 Zeichen):

    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

    • Ihre Daten werden nicht an unbefugte Dritte weitergegeben